Dorn-Breuss-Therapie in Hannover

Der Behandlungsablauf erfolgt nach einem gleichbleibenden Schema (zumindest bei der ersten Behandlung): zunächst werden die Beinlängen untersucht. Dann werden die Sprung-, Knie-, Hüft- und Ileosakralgelenke behandelt. Anschließend wird die Lage des Beckens überprüft und die Wirbelsäule von unten nach oben abgetastet und behandelt. Die Diagnose und deren Behandlung erfolgen fließend. Abschließend werden noch bei Bedarf die Schultern, Ellbogen, Hände sowie das Kiefergelenk behandelt.

Darauf folgt bei mir meistens die Breuss-Massage, die allerdings auch vor der Dorn-Therapie durchgeführt werden kann. Es handelt sich hierbei um eine energetisierende Rückenmassage entlang der Wirbelsäule, die langsam, sanft und mit relativ wenig Druck ausgeführt wird. Die meisten Patienten empfinden sie als wohltuend und entspannend. 

Abschließend erhält der Patient noch weitere Informationen und Übungen, die er zu Hause zur Stabilisierung selbst durchführen kann, sogenannte Selbsthilfeübungen.

Urteilen Sie selbst über die Wirkung der Dorn-Breuss-Massage...

 

Dieter Dorn, ein Allgäuer Landwirt und Sägewerksbesitzer (geboren 13.08.1938, gestorben 19.01.2011) zog sich 1973 einen schweren Hexenschuss zu und die damit verbundenen starken Schmerzen führten ihn schließlich zu einem alten "Knochenrenker" im Ort. Dieser ließ ihn auf einem Beinstehen und mit dem anderen pendeln und drückte gleichzeitig mit seinem Daumen auf die Wirbelsäule von Dorn, dessen Schmerzen daraufhin verschwanden. Dorn entwickelte diese Therapie weiter und gab seinen Patienten auch Eigenübungen, die sie zu Hause ausführen konnten. Es ist eine manuelle Methode, die etwas an Chiropraktik erinnert, in ihrer Ausführung jedoch von dieser grundsätzlich verschieden ist und außerdem Elemente der Meridianlehre der Traditionellen chinesischen Medizin integriert.

Die Breußmassage wurde von dem österreichischen Heilpraktiker Rudolf Breuß (geboren 24.06.1899;  gestorben 17.05.1990) entwickelt und wird gerne vor, nach oder bei empfindsamen Menschen alternativ zur Dorntherapie  eingesetzt.