Misburger Gesundheitstag

Liebe Patienten,

bereits zum 14. Mal findet am Sonntag, den 24.01.2016 der Misburger Gesundheits- und Wellnesstag statt, ein Informationstag für jeden, der sich über alternative Heilmethoden, gesundes Leben oder Wellness im Allgemeinen kundig machen möchte.
Die Sanaris-Praxis für Naturheilkunde informiert Sie dieses Jahr über die Behandlung von akuten sowie chronischen Schmerzen mit Hilfe der Akupunktur, die auch in diesem Bereich eine sehr hilfreiche Therapiemethode darstellt. Aber auch wenn Sie Fragen zu meinen anderen Therapien haben, wie z.B. der Klassischen Homöopathie, der Therapeutischen Frauenmassage oder der Traditionellen Chinesischen Medizin im Allgemeinen sowie auch der Behandlung von Erkrankungen im Rahmen der ganzheitlichen Frauenheilkunde, der Kinderheilkunde oder der Schilddrüse berate ich Sie gerne.

Carina Knauf-Bock

Heilpraktikerin

Ort: Bürgerhaus Misburg, Seckbruchstr. 20, Misburg/ Hannover, 11 – 17 Uhr, Eintritt frei

 

Die Therapeutische Frauen-Massage

Diese harmonische, sanfte Massagetechnik ist ein Teilgebiet des Creative Healing nach Joseph B. Stephenson (1874-1956) und wurde von der Londoner Gynäkologin Dr. Gowri Motha nach Europa gebracht und erfolgreich weiter verfeinert.

Die Therapeutische Frauenmasssage® (TFM) verbindet hervorragend die Elemente Massage, Akupressur, Reflexzonenmassage sowie Lymphdrainage. Ihr Ziel ist es, den weiblichen Hormonhaushalt zu harmonisieren, Gewebe und auch emotionale Blockaden zu lösen, die Durchblutung sowie den Lymphfluss anzuregen, muskuläre Verspannungen zu lösen und den Körper bei seinen Entgiftungsaufgaben zu unterstützen.

Die TFM wirkt unterstützend in allen Lebensphasen der Frau wie z.B. Menstruationsbeschwerden, beim Prämenstruellen Syndrom, Hormonellen Störungen, Zysten und Myomen, Kinderwunsch (Fruchtbarkeitsmassage), begleitend in der Schwangerschaft, Rückbildungszeit, bei sexueller Unlust, Wechseljahresbeschwerden, der Prophylaxe und Gesunderhaltung sowie zur Anregung des allgemeinen Wohlbefindens.

Dies wird durch gezielte Massagegriffe erreicht, so können z.B. die Beckenorgane in ihre ursprüngliche Lage reponiert werden. Häufig stellen sich schon während der Behandlung wohlige Wärme im Beckenbereich ein und die gesteigerte Durchblutung sowie der verbesserte Lymphabfluss ermöglichen wiederum eine bessere Versorgung der Eierstöcke, Eileiter und der Gebärmutter mit wichtigem Sauerstoff und Nährstoffen. Außerdem werden so auch die Selbstheilungskräfte aktiviert.

Durch die Therapeutische Frauen-Massage können u.a. auch die Hormonachsen mit ihren wichtigen Drüsen wie z.B. Schilddrüse, die Nebennieren und die Eierstöcke durch sanfte Streichungen, Griffen an bestimmten Punkten und Reflexzonen günstig beeinflusst und harmonisiert werden.

Die Massage dauert je nach Indikation um die 60 Minuten. Zuerst wird im Sitzen eine Entgiftungsmassage unter Anregung des Lymphtransportes durchgeführt. Daran schließen sich weitere Einheiten an, welche in entspannter Rücken- oder Bauchlage durchgeführt werden.

Bei hormonellen Beschwerden sollten 4 – 6 Massagen im Halbjahr durchgeführt werden; bei Kinderwusch empfehlen sich begleitend 2 Massagen im Zyklus.

Die TFM kann außerdem sehr gut mit weiteren Therapieformen wie der Klassischen Homöopathie oder der Traditionellen Chinesischen Medizin kombiniert werden.

Für weitere Informationen können Sie sich gerne an mich wenden.